Freitag, 31. Juli 2015

Steinzeit - Kostüm?



Rolling Stoneage?

Kostüme – Geschichtsillustrierende Textilen – bleiben weiter mein Thema.
Insbesondere im Rahmen von Epochen, für die Nachweise von Kleidung mehr als spärlich sind, haben Kostüme kaum mehr als die Chance eine angenehme Dekoration zu sein. Also praktisch: das Bild bei Vorführungen zu ergänzen.

Für diesen Zweck entstand ein „sommerliches Kostüm“, das ich mehrfach gezeigt und benutzt habe. Im Rahmen meiner (kritischen) Artikel zum Kostüm-Thema sind die Sachen dann dezent in einer Kiste verschwunden.



Einen neuen Anlauf gab es bei Recherche und Planung zu einigen nachgefertigten Anschauungsstücken, die im Rahmen der Ausstellung „Revolution Jungsteinzeit“ im Bereich Museumspädagogik benötigt werden. Die Ausstellung wird ab 5.9.2015 im Rheinischen Landesmuseum Bonn gezeigt.
Angefordert waren Ketten, Gürtelbänder aus Leinen und eine mit Schneckenschalen verzierte Haube.






Eine gute Gelegenheit für neue Kostümgedanken.

Ergeben hat sich dann folgendes:



Kette mit Fischwirbeln , Tonperlen (meine ersten hübschen Tonerzeugnisse – Danke an die Ton-Spenderinnen) und Bernstein.
Haube mit Schneckenschalen  (diese entsprechen nicht der seltengeworden Art, die eigentlich richtig wäre – es sind schlichte Urlaubsandenken aus Übersee)
Material: Leinen, Ledergürtel

Aufnahmen von heute weniger dekorativ auf der Terrasse vor der Werkstatt.

Link zur Ausstellung: